Informationen über die DKMS

  • ... alle 15 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs,
  • ... nur ein drittel aller Blutkrebspatienten findet innerhalb der Familie einen passenden Spender,
  • ... und jeder zehnte Blutkrebspatient sucht vergeblich nach einem passenden Spender

 

Die DKMS ist eine gemeinnützige GmbH, die ihren Fokus auf Stammzellspende legt um die Heilungschancen der beispielsweise an Blutkrebs oder Leukämie erkrankten Personen zu verbessern. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, die darauf angewiesen sind einen passenden Spender zu finden, um ihre Krankheit zu heilen.

Registriere Dich direkt auf dem Turnfest!

Termine:  21. bis 23. Mai 2020, 09 - 18 Uhr

Ort:           Weser-Ems-Halle

               

Was ist eigentlich Blutkrebs?

Blutkrebs ist der Oberbegriff für bösartige Erkrankungen des Knochenmarks bzw. des blutbildenden Systems, wie zum Beispiel Leukämie. Bei diesen Krankheiten wird die normale Blutbildung durch die unkontrollierte Vermehrung von entarteten weißen Blutzellen gestört. Wegen dieser Krebszellen kann das Blut seine lebensnotwendigen Aufgaben nicht mehr ausführen, zum Beispiel Infektionen bekämpfen, Sauerstoff transportieren oder Blutungen stoppen.

Möchtest Du in Deinem Verein oder in Deinem Bekanntenkreis Werbung für die Stammzellspende machen, dann stellt Dir die DKMS kostenfreies Infomaterial zur Verfügung. Klicke hier und fülle das Kontaktformular aus. Im nächsten Schritt schickt dir die DKMS das Infomaterial nach Hause.

In 5 Schritten kannst DU ein Spender werden!

1. Registrieren Fordere online das Registrierungs-Set bei der DKMS an (https://www.dkms.de/de/spender-werden). Du erhältst per Post ein Set mit Wattestäbchen. Mit diesen Wattestäbchen machst Du einen Wangenabstrich. Die Wattestäbchen schickst Du dann zusammen mit den von Dir unterschriebenen Unterlagen an die DKMS zurück.
2. Gewebemerkmale erkennen Jetzt ist das Labor an der Reihe und bestimmt Deine Gewebemerkmale. Anhand der Gewebemerkmale kann ermittelt werden, ob Du der passende Spender für einen Blutkrebspatienten bist.
3. Gesundheitscheck Als nächstes folgt der Gesundheitscheck und die Aufklärungen durch einen Arzt.
4. Stammzellentnahme Die Periphere Stammzellenentnahme ist ähnlich wie eine Blutplasmaspende. Im Vorfeld wird Dir der Wachstumsfaktor G-CSF verabreicht und es können grippeähnliche Symptome auftreten. Langzeitnebenwirkungen sind nach dem heutigen Forschungsstand nicht bekannt. Bei 20 % aller Spenden wird unter Vollnarkose Knochenmark aus dem Beckenkamm entnommen. Nach der Entnahme kann für wenige Tage ein lokaler Wundschmerz entstehen – ähnlich dem einer Prellung. Das Risiko der Knochenmarkentnahme ist gering. Es beschränkt sich im Wesentlichen auf das Narkoserisiko.
5. Leben Retten!!! Wie bei einer Bluttransfusion werden die Stammzellen nun transplantiert. Sie nisten sich in den Knochenhohlräumen des Patienten ein und beginnen dort neue, gesunde Blutzellen zu bilden.

Erklär-Videos

In den nachfolgenden Filmsequenzen haben wir Dir Erklär-Videos zu verschiedenen Fragen verlinkt. Sie wurden alle von der DKMS erstellt und produziert. Nähere Informationen findest Du deshalb auch auf der Homepage der DKMS: www.dkms.de.