Turnfest-Tag 4: Gelungener Abschluss

Das Erlebnis Turnfest endet mit fulminanter Abschlussparty, Stadiongala und den Auftritten von Max Giesinger und Jupiter Jones.

„Ich bedauere, dass wir schon Schluss machen müssen, aber fest steht, dass heute ein großes Familienfest des norddeutschen Sports zu Ende geht“, sagte Heiner Bartling, Präsident des Niedersächsischen Turner-Bundes (NTB), gestern Abend vor und 12.000 Besuchern bei der großen Abschlussfeier auf der N-JOY Bühne. Das Erlebnis Turnfest habe auch in Göttingen wieder seinen besonderen Charakter zum Ausdruck gebracht und viele Menschen für Bewegung begeistert.

„Das Konzept von Norddeutschlands größtem Breitensportevent ist voll aufgegangen und wird auch bei künftigen Turnfeste wieder zum Einsatz kommen“, betonte Bartling. Und auch Hans-Georg Köhler, Oberbürgermeister der Stadt Göttingen, war vollauf begeistert von dem, was er auf dem Erlebnis-Pfad, dem Erlebnis-Park und bei den vielen sportlichen und außersportlichen Veranstaltungen selbst erleben durfte. „Die Turner haben viel Unterhaltung und Bewegung in die Stadt gebracht. Ich habe keinen einzigen unzufriedenen Menschen gesehen“, sagte er und bedankte sich herzlich dafür, dass Göttingen Austragungsort dieses vielfältigen Festes sein durfte. In der Tat waren die vergangenen Tage gefüllt mit außergewöhnlichen Erlebnissen. Strahlende Kinderaugen, hervorragende turnerische Leistungen und mitreißende Bühnenshows und Konzerte – unmöglich, Highlights zu nennen.

Einen feierlichen Schlusspunkt setzte am Sonntag die Stadiongala mit beeindruckenden Großgruppen-Präsentationen und einem Fallschirmsprung mit dem ehemaligen Weltklasseturner Eberhard Ginger und NTB-Vizepräsident Christoph Hannig. Kurz vor Schluss überreichte Heiner Bartling die Turnfest-Fahne an die Bürgermeisterin der Stadt Oldenburg, wo das Erlebnis Turnfest 2020 stattfinden wird. „Frau Eilers-Dörfler, sie haben hier bei uns gesehen, wie ein Turnfest geht, jetzt wissen Sie, was auf sie zukommt“, sagte Köhler. Und die Bürgermeisterin der nächsten Turnfest- Stadt freute sich sichtlich auf diese große Herausforderung: „Göttingen hat mit diesem zauberhaften Turnfest die Messlatte sehr hoch gehängt, aber Oldenburg ist gespannt auf diese einzigartige Veranstaltung in vier Jahren.“

Die Auftritte von Max Giesinger und Jupiter Jones auf der N-JOY Bühne trugen ebenfalls einen gewaltigen Teil dazu bei, dass die Stimmung am Kiessee gestern Abend noch einmal zum Kochen gebracht wurde, bevor ein großartiges Höhenfeuerwerk über dem Kiessee das Erlebnis Turnfest in Göttingen stimmungsvoll abrundete. Insgesamt haben 250.000 Besucher während der vergangenen vier Tage zahllose neue Eindrücke gesammelt, neue Sportarten ausprobiert und sich von einzigartigen Show-Vorführungen zu Jubelstürmen hinreißen lassen.

Nicht einmal die beiden heftigen Unwetter am Freitag und Samstag dämpften die Turnfest-Stimmung. Nahezu 20.000 aktive Teilnehmer bestritten Wettkämpfe und präsentierten in vielfältigen Darbietungen ihr Können. „Unheimlich viele Familien und Vereine waren sogar mit ganz kleinen Kindern dabei. Das lässt ins uns die Hoffnung wachsen, dass auch weiterhin Menschen in unsere Vereine kommen“, freut sich Heiner Bartling. Das Ziel, Kinder und Jugendliche nachhaltig für den Sport zu begeistern, wurde damit erreicht.