Grußwort des LandesSportBundes Niedersachsen

Ohne die Turnbewegung – die im kommenden Jahr 203 Jahre alt ist - und ihren Beitrag zu einer vielfältigen und bunten Bewegungskultur wäre es um die Zukunft des deutschen Sports in Breite und Spitze schlecht bestellt. Deshalb stimmt auch der Titel „Erlebnis Turnfest“, den der Niedersächsische Turner-Bund (NTB) für seine traditionsreiche Veranstaltung gewählt hat.

Für den LandesSportBund Niedersachsen danke ich dem NTB wie auch dem engagierten Organisationsteam dafür, sich zur Durchführung des Großevents entschieden zu haben. Ich wünsche Ihnen wie auch den Aktiven und Gästen erlebnisreiche und sportive Tage.

Ganz sicher werden die Teilnehmenden in Göttingen vom 23. bis 27. Juni  2016 ein großes Sportfestival des Breiten- und Leistungssports und der Generationen erleben. Denn Turnfeste sind immer auch große Treffen der Generationen. Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Ältere und Senioren unterschiedlicher Herkunft treten dabei im fairen Wettkampf um die begehrten Medaillen an. Deshalb sind die Turnfeste nicht nur Events für die Zuschauerinnen und Zuschauer, sondern in erster Linie für die Aktiven selbst: Über 400 Wettkämpfe in rund 30 unterschiedlichen Sportarten werden in den zahlreichen Göttinger Sportstätten ausgetragen. Vom klassischen Gerätturnen über Aerobic bis hin zu solch exotischen Sportarten wie Tamburello oder Parkour ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Fünf Tage Erlebnis Turnfest - fünf Tage Göttingen - fünf Tage Südniedersachsen: Es gibt genügend Argumente, um vom 23. bis 27. Juni 2016 allein oder mit der Vereinsgruppe das Erlebnis Turnfest zu besuchen.

Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach
Präsident des LandesSportBundes Niedersachsen